Fussball Verein Wassenberg Myhl

SC 1920 Myhl

Termine & Events
08.12
Nikolausturnier
09.12
Nikolausturnier

Spielbericht zum Meisterschaftsspiel 

SC 1920 Myhl – Roland Millich 2    1-3 (1-1)
Auf schmerzhafte Art und Weise mussten wir heute erfahren, dass es in der C-Liga nicht reicht, auch nur einige wenige Prozentpunkte nachzulassen. 

Beide Mannschaften brauchten in der Anfangsphase einige Minuten, um erstmal ins Spiel zu finden. Wobei schon sehr schnell deutlich wurde, dass die Millicher aus einer stabilen Defensive heraus agieren würden. Man rückte mit der Abwehr nur selten auf und versuchte es zumeist mit langen Bällen. 

Nach und nach bekamen wir das Spiel jedoch besser in den Griff. Immer wenn es uns gelang schnell und einfach nach vorne zu spielen, erspielten wir uns die eine oder andere Chance.

 In der 25. Minute wurde im Zentrum ein Millicher Angriff mit einen gewonnen Zweikampf durch Michael Franz unterbunden. Der gewonnene Ball wurde schnell auf Niels Pyka in die Tiefe gespielt, der wiederum den mitgelaufenen Marco Valdes bediente. Dieser blieb, wie auch in der Vorwoche, nervenstark und überwand den Torhüter mit einem Flachschuss ins lange Eck.

Wie schon in Orsbeck und gegen Unterbruch hat uns die Führung allerdings nicht die erhoffte Sicherheit gegeben. Angeführt von den erfahrenen Goran Kovacevic und Stanislav Makarow gelang es den Millichern sich trotz des Rückstandes nicht von ihrer Linie abbringen zu lassen. 

In der 39.Minute wurden dann auch die Millicher Mühen belohnt, als ein langer Ball vom sonst aufmerksamen Sven Kamps zu kurz abgewehrt wurde und der Nachschuss des Millichers Waldemar Dell zum 1-1 ins leere Tor trudelte. 

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor noch mehr zu investieren und über Kampf und Leidenschaft die Millicher in die Knie zu zwingen. 

Leider ging der Schuss bereits kurz nach dem Seitenwechsel nach hinten los. Die Millicher hielten wie erwähnt an ihrer Taktik fest, aus einer sattelfesten Abwehr immer wieder Nadelstiche zu setzen. Geduldig warteten sie auf unsere Fehler. In der 49. Minute war es dann Ahmad Jumaa, der eine Hereingabe von rechts als Schnellster aufnahm und den Ball an Freund und Feind vorbei ins Tor spitzelte. 

In der Folgezeit wurde es zwar ein sogenanntes „Spiel auf ein Tor“, aber entweder spielten wir viel zu behäbig nach vorn oder behielten vor dem Tor nicht die notwendige Ruhe um noch zum Ausgleich zu kommen. Wir verloren mit zunehmender Dauer auch die letzten Züge unseres taktischen Konzepts, wodurch lediglich ein „Glückstreffer“ uns vielleicht noch mal ins Spiel hätte zurückbringen können. 

Dass man sich das Glück auch erkämpfen kann, zeigten uns dann in der 86. Minute die Millicher, als ein Sonntagsschuss von Melih Darama links oben im Winkel einschlug und damit unsere Niederlage besiegelte. 

Fazit:

Es fehlten uns heute einige Prozentpunkte an Einsatzfreude, Laufbereitschaft und letztendlich auch Kaltschnäuzigkeit. Jedoch gilt es auch aus solchen Situationen zu lernen und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Die Millicher haben uns heute vorgeführt, was man mit oben erwähnten Tugenden alles erreichen kann. Nächste Woche kommt zum Derby der Tabellenletzte aus Birgelen und auch dieses Spiel wird uns alles abverlangen.


Vereinsheim ist jeden Donnerstag von 19-22 Uhr geöffnet.
 

 
 
 

 

 
Soziale Netzwerke


Unsere Sponsoren


© SC1920 Myhl Wassenberg Fussball Verein | Datenschutz | Impressum | Kontakt | Admin |
Seite programmiert und gesponsert von WedDesign & artNEXX.de
SC 1920 Myhl - Vereinsfoto 2014
SC 1920 Myhl - Vereinsfoto 2014
Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.